Freiwilligen-Zentrum Augsburg

freiwilligenmesse aux 5.0 Samstag 14.11.2020 11:00 bis 15:00 Uhr


Freiwilligen-Zentrum Augsburg - Alexander Smienk - Foto: Thomas Keller
Alexander Smienk - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Archivseite zur digitalen freiwilligenmesse aux 5.0 2020, herzlich willkommen!

 

Gerne beantworte ich Ihre Fragen.



freiwilligenmesse aux 5.0 - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Wie nehme ich an der digitalen freiwilligenmesse aux 5.0 teil?

Für die freiwilligenmesse aux 5.0 nehmen wir das technische Angebot der Firma Zoom wahr. Um teilzunehmen benötigen Sie als Teilnehmerin, als Teilnehmer ein internetfähiges Endgerät (PC, Tablet, Smartphone, etc.). Mit einem Klick auf den blauen Button zum jeweiligen Termin sollte sich der Zugang im Browser öffnen. Zoom fordert Sie danach auf die Zoom-App zu installieren, Sie können alternativ auch auf "Abbrechen" klicken und über den Link "klicken Sie hier" auf der geöffneten Website den Konferenzraum über den Browser betreten.



Grußworte Oberbürgermeisterin Eva Weber

Grußworte Prof. Dr. phil. habil. László Kovács M.A. - Hochschule Augsburg



11:30 Uhr Vortrag

tip Jugendinformation - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

tip Jugendinformation: Geförderte Freiwilligendienste im In- und Ausland

 

Jana Wickert, vom tip, der Jugendinformation des Stadtjugendring Augsburg, informiert über geförderte Freiwilligendienstprogramme im In- und Ausland, für junge Menschen bis einschließlich 30 Jahre. Dazu gehören im Inland das Freiwillige Soziale Jahr und der Bundesfreiwilligendienst und im Ausland Programme wie das Europäische Solidaritätskorp und weltwärts. Neben den Infos zu Voraussetzungen, Leistungen und Bewerbung wird sie auch auf die aktuelle Situation eingehen, vor allem für die Freiwilligendienste im Ausland.

www.jugendinformation-augsburg.de



11:00 – 15:00 Uhr

12:00 Uhr Vortrag:

Mentoring-Partnerschaft: Welchen Unterschied Sie als Mentor*in machen können!

 

13:00 Uhr Vortrag:

Unterstützung bei der Wohnungssuche:

Wohnraum für alle?! Wie Ehrenamtliche bei der Wohnungssuche unterstützen können!

ür an Tür-Integrationsprojekte gGmbH - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Tür an Tür-Integrationsprojekte gGmbH


Sie möchten Geflüchtete beim Spracherwerb, während der Ausbildung oder bei der Wohnungssuche unterstützen? Sie haben Lust, Migrant*innen bei der beruflichen Orientierung als Mentor*in zu begleiten? Tür an Tür initiiert, organisiert und gestaltet Projekte zur Unterstützung bei der Arbeits- und Wohnungssuche, zu Bildungsthemen und zum Spracherwerb und sucht dafür noch tatkräftige Unterstützung.
Wer interessiert ist und selbst Lust hat, sich im Bereich der Flüchtlingsarbeit digital oder analog zu engagieren, aber noch unsicher ist, wie ein konkretes Engagement auch in Zeiten von Corona aussehen könnte, hat hier die Möglichkeit, mehr über ein mögliches Engagement bei Tür und Tür zu erfahren.
In unserem digitalen Ausstellungsraum stellen wir zwischen 11 und 15 unsere Angebote vor und stehen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung. Um 12 und 13 Uhr geben wir Ihnen zudem in den Vorträgen zur Mentoring-Partnerschaft und der Unterstützung bei der Wohnungssuche einen konkreteren Einblick, wie ein Engagement zur Unterstützung bei der Arbeits- und Wohnungssuche aussehen könnte.
Mehr Informationen: www.tuerantuer.de



11:00 – 15:00 Uhr

 

12:00 Uhr Vortrag: "Engagieren, aber wie?"


13:00
13:30 Uhr Vortrag: Projekt Flüchtlingslotsen


13:30
13:50 Uhr Vortrag: Projekt Botschafter der Vielfalt


14:00 Uhr Vortrag: "Engagieren, aber wie?"

Erlebnispädagogik in der Kirche Augsburg - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Freiwilligen-Zentrum Augsburg

 

Das FZA fördert und koordiniert als regionales Kompetenzzentrum bürgerschaftliches Engagement.
Flexibel, ideenreich und aktiv möchten wir Menschen, Organisationen und Unternehmen dabei begleiten Engagement zu leben.
Wir möchten gute Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement schaffen und Bürgerinnen und Bürger dafür begeistern mitzumachen.
Hier stellen wir verschiedene Projekte des FZA vor und geben Ihnen mit unserem Vortrag "Engagieren, aber wie?" einen Überblick für Aufgeschlossene und Unentschlossene.



12:30 Uhr Vortrag:

servicelearning

13:30 Uhr Vortrag:

Partnerhochschulen für Service Organisationen

HSA-transfer - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Hochschule Augsburg

 

Gemeinsam handeln, sich austauschen und Kooperationen bilden, um Lösungen für gesellschaftliche Zukunftsfragen der Region zu entwickeln und umzusetzen - das ist der Grundgedanke von HSA_transfer, dem Projekt für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg.

https://www.hs-augsburg.de/gesellschaftliches-Engagement.html



14:30 Uhr Vortrag

Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Faire Integration

 

Das Teilprojekt IQ Bayern - "Faire Integration" bietet arbeits- und sozialrechtliches Beratungsangebot für Geflüchtete und Drittstaatsangehörige an, um sie bei der Durchsetzung ihrer Rechte zu unterstützen. Die Beratung konzentriert sich auf Fragen, die direkt mit dem Arbeitsverhältnis in Verbindung stehen. Dazu gehören z. B. Rechte bei undokumentierter Arbeit, Arbeitszeit, Entlohnung, Urlaub, Kündigung, Arbeitsunfähigkeit usw. In der Beratungsstellen können sowohl Personen, die sich bereits in Arbeit, Ausbildung oder Praktikum befinden, Rat zu konkreten Fragestellungen erhalten als auch solche, die sich präventiv über ihre Arbeitsbedingungen informieren möchten. Beratungsstellen "Faire Integration" beraten auf Basis der aktuellen Gesetze und Rechtsprechungen, setzen sich für eine faire Arbeitsbedingungen und Vermeidung von Ausbeutung und wirken auf eine verstärkte Integration auf dem Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft hin.
www.faire-integration.de



Aussteller mit Beratung:


11:30 – 14:30 Uhr

ALFA e. V.

ALFA e. V.

 

In der ALFA e. V. haben sich Menschen zusammengeschlossen, die für das uneingeschränkte Lebensrecht jedes Menschen eintreten. Neben der Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit bzgl. verschiedener bio-ethischer Themen bieten wir auch direkte Hilfe für Betroffene im Schwangerschaftskonflikt.

www.alfa-ev.de



11:30 – 12:15 Uhr

13:00 – 13:45 Uhr
14:15 – 15:00 Uhr

Zu diesen Zeiten erwarten Sie:
- Interviews mit Ehrenamtlichen
- Gespräch über Engagementförderung in einer Pfarreiengemeinschaft
- Statement eines Stadtteilmanagers
- Kurzpräsentation der Arbeitshilfe der Diözese zum Ehrenamt
Dazwischen bleibt der Raum geöffnet für Ihre Nachfragen und Gespräche.

Bistum Augsburg

Berufen – Begabt – Begleitet
Ehrenamtliches Engagement in kirchlichen Räumen

 

Sie erfahren, was jüngere Menschen heute bewegt, sich in der Kirche zu engagieren und erleben die Sichtweise eines Pfarrers auf den Dienst Ehrenamtlicher.  Ein Quartiersmanager schildert, wie sich Kirche durch das Engagement Freiwilliger als Team-Playerin im Sozialraum entwickelt. Sie lernen kennen, auf welche Weise in kirchlichen Räumen Ehrenamtliche begleitet werden.
Selbstverständlich besteht genügend Zeit für Ihre Interessen und Fragen zum Ehrenamt in der Kirche.
In den angegebenen Zeitfenstern halten wir den Raum geöffnet für Ihre intensiveren Nachfragen.



11:00 – 15:00 Uhr

Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH

 

Behindertenhilfe - Unterstützung von erwachsenen Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. Die Unterstützung kann in direktem Kontakt zu unseren Betreuten stattfinden oder indirekt, zum Beispiel durch freiwillige Mitarbeit in unserem Cafe am Milchberg.

www.cab-b.de



11:00 – 13:00 Uhr

Deutscher Kinderschutzbund Augsburg e. V. - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Deutscher Kinderschutzbund Augsburg e. V. - Anlaufstelle für Kinderschutz, Familienpaten

 

Familienpaten unterstützen Familien in Augsburg im Alltag, z. B. durch regelmäßigen Austausch, Begleitung der Kinder zum Spielplatz, Hilfe bei den Hausaufgaben etc. Dabei gilt der Grundsatz: Hilfe zur Selbsthilfe. Das Engagement umfasst 2 - 4 Stunden/Woche, ist zeitlich begrenzt, kann individuell gestaltet werden und ist fachlich begleitet.

www.kinderschutzbund-augsburg.de



11:00 – 15:00 Uhr

Diakonie Augsburg - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Diakonie Augsburg

 

Ob als Ämterlotse, der Menschen zu Behörden begleitet, Sprachpate für junge Migrant*innen, als freiwillig Engagierte im Pflegeheim oder Bürgerhelfer in der Sozialpsychiatrie - das Diakonische Werk Augsburg bietet viele Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren und Angebote für Rat- und Hilfesuchende in der Region zu unterstützen.

www.diakonie-augsburg.de

Download
Flyer Diakonie Augsburg
2020_07_28_FlyerEhrenamt_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 565.2 KB
Download
Präsentation Ehrenamt Diakonie Augsburg
ppt-Präsentation_Ehrenamt_2020.ppt
Microsoft Power Point Präsentation 2.6 MB



11:00 – 15:00 Uhr

Erlebnispädagogik in der Kirche Augsburg - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Erlebnispädagogik in der Kirche Augsburg

 

In den Kinderführungen durch Augsburger Innenstadtkirchen werden 9 verschiedene Themen des Grundschullehrplans mit Kirchenräumen verbunden. Z.B. wird in "Mathematik in ev. St. Ulrich" die ev. Ulrichskirche ausgemessen und in der "Klösterlichen Schreibstube" im Annahof mit der Gänsefeder geschrieben.

www.annahof-evangelisch.de/projekte/erlebnispaedagogik-in-der-kirche

Download
Erlebnispädagogik in der Kirche - Freiwi
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB


11:00 – 15:00 Uhr

Integrationsbeirat der Stadt Augsburg - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Integrationsbeirat der Stadt Augsburg

 

Der Integrationsbeirat ist ein vom Stadtrat für jeweils vier Jahre eingesetztes Gremium. Die Vertretung der Interessen von Menschen mit Migrationshintergrund in Augsburg und ihre gleichberechtigte Teilhabe sind wichtige Querschnittsanliegen der Stadt Augsburg. Ziel ist es, die volle Teilhabe und die Chancengleichheit der Menschen mit Migrationshintergrund sowie das Miteinander von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in der Bürgergesellschaft bzw. in den Institutionen zu schaffen. Die Mitglieder des Integrationsbeirats sind ehrenamtlich tätig. Bei der Freiwilligenmesse wollen wir einen Überblick zu unseren Aktivitäten geben.


Von 11:00 bis 12:00 steht Ihnen dazu die Vorsitzende des Integrationsbeirats, Frau Didem Karabulut, für Fragen zur Verfügung. Von 14:00 bis 15:00 Uhr können Sie mit dem stellvertretenden Vorsitzenden, Herrn Temesghen Kubrom, in Kontakt kommen. Während der ganzen Zeit sind auch die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des Beirates für Sie da.

www.integrationsbeirat-augsburg.de



11:00 – 12:00 Uhr

IN VIA - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

IN VIA Augsburg e. V. Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in der Diözese Augsburg

 

IN VIA ist vor über 120 Jahren aus dem Ehrenamt in München entstanden und hat nun mit Augsburg (gegründet im Januar 2019) sechs Diözesan- und Stadtverbände in Bayern. Der Fachverband setzt sich für gerechte Lebensbedingungen von Mädchen und Frauen ein. Heute unterstützen Bürgerinnen und Bürger bei uns im Bereich der Migrationsarbeit und Bahnhofsmission.
In Augsburg gibt es das EU geförderte Integrationsprojekt „FIDA-Frühe Integration drittstaatsangehöriger Frauen und Förderung ihrer Chancengleichheit“ sowie "Lebenswirklichkeit in Bayern - ein Projekt für Migrantinnen und deren Kinder" gefördert vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration.
Die freiwillige Mitarbeit kann bei uns im direkten Kontakt mit unserer Zielgruppe stattfinden, z.B. durch die Teilnahme und Begleitung unserer Projekte aber auch indirekt, sei es in der allgemeinen Unterstützung im Bereich der Kinderbetreuung.
Seit Januar 2020 ist IN VIA Augsburg e.V. gemeinsam mit der Diakonie Kempten Allgäu Träger der Bahnhofsmission Lindau. Seit fast 100 Jahren gibt es die Lindauer Bahnhofsmission. Ihre Arbeit war zu allen Zeiten wichtig – und ist es noch. Möglich ist die Hilfe am Bahnhof nur durch das Engagement unserer ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und deren fest angestellten Leiterin.
Das Engagement kann in vielen Bereichen individuell gestaltet werden und ist fachlich begleitet.
www.invia-augsburg.de



11:00 – 15:00 Uhr

Kinder- und Jugendstiftung  AUFWIND - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Kinder- und Jugendstiftung  AUFWIND

 

Die Kinder- und Jugendstiftung  AUFWIND unterstützt alle, die mit und für junge Menschen etwas bewegen wollen. Ziel ist es, die Entwicklungsmöglichkeiten und Lebensumstände von Kindern und Jugendlichen in der Region Augsburg und Friedberg zu verbessern.
AUFWIND möchte dazu beitragen, dass junge Menschen viele Chancen erhalten, sich geistig, körperlich, seelisch und sozial weiter zu entwickeln. Kinder und Jugendliche sind die Zukunft unserer Gesellschaft.
Besonders interessant für eine Förderung durch die Stiftung sind Projekte und Aktionen, in denen Kinder und Jugendliche selbst aktiv werden und sich einbringen können.
AUFWIND unterstützt Projektideen rund um Bildung, Erziehung, Gesundheit, Sport, Kunst, Kultur und Musik.
Falls Sie eine tolle Projektidee haben oder eine spannende Aktion planen, für die finanzielle Unterstützung benötigt wird, hier die Kontaktdaten:
stiftungen@sska.de
Weitere Infos gibt es auch unter: blog.sska.de/aufwind



11:00 – 12:00 Uhr

14:00 – 15:00 Uhr

Leseinseln - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Lese-Inseln

 

Sie sind
- auf der Suche nach einem langfristigem freiwilligen Engagement?
- haben Freude an der Arbeit mit Büchern und Kindern?
- flexibel, belastbar, aufgeschlossen und hilfsbereit?
- verfügen über Grundkenntnisse in der Computerarbeit?
Dann bewerben Sie sich als freiwillige/r Mitarbeiter/in für eine unserer elf Lese-Inseln!
Wir bieten
- eine moderne Schulbücherei.
- eine professionelle Einarbeitung in die Arbeit in der Lese-Insel.
- ein motiviertes Lehrerkollegium.
- begeisterte Schülerinnen und Schüler.

www.leseinsel-augsburg.de



11:00 – 15:00 Uhr

MehrGenerationenTreffpunkte (MGT) - Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Stadt Augsburg - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

MehrGenerationenTreffpunkte (MGT)

und Quartiersmanagement

Engagement im Stadtteil

 

Wir suchen Menschen, die Lust haben, sich in unseren unterschiedlichen Stadtteilprojekten einzubringen. Lernen Sie uns kennen und unterstützen Sie Initiativen und Begegnungsorte (MGT) in ihrem Quartier durch eigenes Engagement.



11:00 – 14:00 Uhr

"Neustart im Team" (NesT) - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

"Neustart im Team" (NesT)

 

Knapp 80 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Viele von ihnen - wie Kinder, alte Menschen oder Opfer von Folter und Gewalt - sind besonders schutzbedürftig. Für diese Personen sollen mit dem Pilotprogramm "Neustart im Team" (NesT) 500 zusätzliche Aufnahmeplätze und damit ein sicherer Weg nach Deutschland geschaffen werden. Das Besondere am staatlich-gesellschaftlichen Aufnahmeprogramm für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge "Neustart im Team" (NesT) ist, dass sich Staat und Zivilgesellschaft die finanzielle und soziale Verantwortung für die Aufnahme der Flüchtlinge für einen begrenzten Zeitraum teilen.

Die Voraussetzung für eine Aufnahme von Flüchtlingen im Programm NesT ist, dass sich eine Gruppe aus mindestens fünf Personen zusammenfindet, welche den  Geflüchteten Wohnraum für zwei Jahre zu Verfügung stellt sowie für mindestens ein Jahr ideelle Integrationsunterstützung leistet.  

Die eigens für das Programm eingerichtete Zivilgesellschaftliche Kontaktstelle (ZKS) unterstützt bei der Antragsstellung, schult und informiert die Mentoring-Gruppen. Wenden Sie sich bei Fragen zum Programm gerne an Katharina Mayr
KatharinaNicola.Mayr@caritas.de / zks@neustartimteam.de
0761 200476
www.neustartimteam.de



Aussteller ohne Beratung:


Behindertenbeirat der Stadt Augsburg

Behindertenbeirat der Stadt Augsburg

 

Der Behindertenbeirat ist die Vertretung der Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung in der Stadt Augsburg und setzt sich für ein selbstbestimmtes und barrierefreies Leben in Augsburg ein.
Bei ihren Bestrebungen, im Rahmen der Daseinsfürsorge möglichst allen Bevölkerungsgruppen gerecht zu werden, kann die Stadt Augsburg auch die Erfahrungen behinderter Menschen nutzen. Mindestens einmal jährlich findet eine Versammlung der Augsburger Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung statt, bei der alle Teilnehmer rede- und abstimmungsberechtigt sind, die einen Grad der Behinderung von mindestens 50 oder eine Gleichstellung haben. Alle vier Jahre wählt diese Versammlung den Behindertenbeirat. Das derzeitige Gremium wurde im Jahr 2016 gewählt. Die Wahl 2020 musste aufgrund Corona abgesagt werden. Voraussichtlicher Ersatztermin wird im Frühjahr 2021 sein. Die Bekanntgabe erfolgt rechtzeitig. Bei Interesse sich als Kandidaten/-in aufstellen zu lassen, wendet sich bitte an die Geschäftsstelle des Behindertenbeirats.
Der Behindertenbeirat setzt sich aus Betroffenen, Verbandsvertreter und der Elterninitiative (unmittelbar selbst oder als Angehörige) zusammen, die in ehrenamtlicher Arbeit Stellungnahmen zu städtischen Vorhaben abgeben oder auch von sich aus Anträge stellen und Vorschläge einreichen.
Selbstverständlich können sich alle Betroffene mit ihren Anliegen an den Behindertenbeirat wenden und Anträge stellen. Bitte machen Sie davon regen Gebrauch.
www.augsburg.de/behindertenbeirat



KompetenzNetzDemenz - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

KompetenzNetzDemenz

 

Das Thema Demenz ist Bestandteil des öffentlichen Lebens und erfordert Wissen, Verständnis und Respekt im Umgang mit den Erkrankten und deren Angehörigen. Die Demenzpaten informieren flächendeckend über das Krankheitsbild und fördern eine informierte Stadtgesellschaft, in der sich erkrankte Menschen so lange wie möglich selbstbestimmt bewegen können. Sie bieten Vorträge, Werkshops, Messestände, Projekttage und kulturelle Veranstaltungen an, um das Thema in die Mitte der Gesellschaft zu tragen.

www.mit-alzheimer-leben.de



Lebenschancen International - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Lebenschancen International

 
Lebenschancen International ist eine Hilfsorganisation für Entwicklungsländer, die ihren Sitz in Augsburg hat. Wir fördern insbesondere Gesundheits- und Bildungsmaßnahmen, zum Teil auch Kleinkreditprojekte. Projektländer sind Burkina Faso, Togo und Peru.
Wir suchen Freiwillige für die hiesigen Arbeiten: Leute mit Französisch- oder Spanischkenntnissen für Übersetzungen von Projektberichten sowie evtl. die Projektkoordination. Außerdem suchen wir Freiwillige, die einzelne Seiten unserer Homepage betreuen können. Sie ist in Wordpress, und wir arbeiten mit Windows. Details zu den Möglichkeiten können Sie über Tel. 0821 575535 oder lebenschancen@t-online erfahren und über die Projekte auf unserer Homepage:
www.lebenschancen.net


Stadtteilmütter - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Stadtteilmütter

 

Seit 2004 unterstützen bürgerschaftlich engagierte Mütter und Väter im Rahmen des Konzeptes "Stadtteilmütter" die Familien ihres Stadtteiles bei der Sprachbildung und in Erziehungsfragen ihrer Kinder. Das Konzept ist ein fester Bestandteil des Bündnisses für Augsburg.
Unter fachlicher Anleitung einer Koordinatorin und in Zusammenarbeit mit zahlreichen Kooperationspartnern organisieren die Stadtteilmütter wöchentliche Treffen in Kindertagesstätten, Grundschulen, Familienstützpunkten oder Mehr­GenerationenTreffpunkten. Dabei wird den Eltern die pädagogische Arbeit der Einrichtung näher gebracht, sowie die Bedeutung der sprachlichen Bildung und der allgemeinen kindlichen Entwicklung vermittelt.

- Möchten Sie in Ihren Erziehungskompetenzen gestärkt werden?
- Sind Sie bereit, sich kontinuierlich qualifizieren zu lassen?
- Möchten Sie Ihr Wissen an andere Eltern weiterzugeben?
Dann melden Sie sich bei uns:
Hamdiye Cakmak Stadtteilmütter Projektleitung
Tel.: 0821 455406-41 - Fax: 0821 455406-13
h.cakmak@kinderschutzbund-augsburg.de
https://kinderschutzbund-augsburg.de/stadtteil-muetter/


St. Vinzenz Hospiz - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

St. Vinzenz Hospiz

Lebensbeistand für schwerstkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige

 

Wir begleiten unheilbar kranke und sterbende Menschen in der Endphase ihres Lebens. Dies tun wir solange wie gewünscht, erforderlich und möglich, unabhängig von Religion und Nationalität, im Zusammenwirken mit Angehörigen und Freunden.

Im Vordergrund unserer Begleitung und Betreuung stehen umsichtige Pflege, Schmerz- und Symptomlinderung und persönlicher Beistand für Gäste und deren Zugehörige. Durch fürsorgliche Zuwendung und ganzheitliche Pflege ist es unser Anliegen, die Lebensqualität der uns anvertrauten Gäste so lange wie möglich zu erhalten.

Eine ehrenamtliche Tätigkeit ist als Hospizhelfer, Trauerbegleiter (oder auch in weiteren Bereichen, z.B. Pfortendienst) möglich. Wir qualifizieren Sie jeweils für diese wichtigen Tätigkeiten.
Unsere Angebote umfassen:
-     Ambulante Hospizbegleitung und Palliativberatung
-     Stationäres Hospiz in Augsburg-Oberhausen
-     Begleitung in der Trauer (Einzelbegleitung, Trauer-Café)
-     Qualifizierung und Begleitung von ehrenamtlichen Hospizhelfern
-     auf Wunsch Vorträge in Einrichtungen, um die Hospizidee weiterzutragen und darüber zu informieren
Wenn Sie ein persönliches Gespräch wünschen, melden Sie sich gerne telefonisch unter 0821 261650.
Weitere Informationen finden Sie auf

www.vinzenz-hospiz.de

 

Download St. Vinzenz-Hospiz PPS Ehrenamt.ppt



Mit freundlicher Unterstützung von:

Stadtsparkasse Augsburg
Freiwilligen-Zentrum Augsburg - Logo Stadt Augsburg
Logo lagfa bayern e.V. - Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Freiwilligen-Zentrum Augsburg - Logo Bayerisches Staatsministerium Familie, Arbeit und Soziales