Freiwilligen-Zentrum Augsburg


Der Corona-Virus hat unseren Alltag komplett verändert und momentan ist nicht abzusehen, wie lange diese Situation anhält. Aufgrund der aktuellen Lage sind alle unsere Veranstaltungen, die Ideenwerkstatt Wasser sowie alle weiteren Aktionen, regelmäßigen Angebote und Veranstaltungen abgesagt.


Engagement und Hilfe in Zeiten von Corona!

 

Wir als Freiwilligen-Zentrum Augsburg sehen es als unsere Aufgabe, die Solidarität untereinander jetzt zu stärken. Wir koordinieren und unterstützen ganz aktuell Hilfsangebote und Bedarfe:

 - Wenn Sie selbst Unterstützung brauchen…

 - Wenn Sie als Organisation zusätzliche, junge Freiwillige brauchen, um Ihre Hilfe aufrecht zu erhalten…

 - Wenn Sie sich engagieren möchten, um Menschen zu helfen…


Mund-Nasen-Schutzmasken selber nähen

 

Gemeinsam mit der Stadt Augsburg rufen wir dazu auf, Mund-Nasen-Schutzmasken selber zu nähen und für Organisationen und Menschen, die solche einfachen Masken brauchen, zu spenden. Wenn Sie zu Hause den einfachen Mundschutz nähen würden oder jemanden kennen, der diese nähen kann, dann tragen Sie diesen Aufruf gerne weiter!

Das Freiwilligen-Zentrum steht als Sammelstelle für fertige Mund-Nasenschutz-Masken zur Verfügung: die Masken können bei uns zu den normalen Öffnungszeiten am Fenster abgegeben werden. 

Die Verteilung an soziale Einrichtungen und Organisationen wird das Freiwilligen-Zentrum durch Freiwilligen organisieren, die bisher schon Infozettel verteilt haben. 


Freiwilligen-Zentrum Augsburg Corona
Download
Download zum selbst Ausdrucken!
o046_20 FZA Helferplakat A4 RZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 946.0 KB
Freiwilligen-Zentrum Augsburg Corona
Download
Download zum selbst Ausdrucken!
o046_20 FZA Helferflyer Türkisch A5 RZ.
Adobe Acrobat Dokument 934.6 KB

Freiwilligen-Zentrum Augsburg Corona
Download
Download zum selbst Ausdrucken!
Finalo046_20 FZA Helferflyer arabisch A5
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB
Freiwilligen-Zentrum Augsburg Corona
Download
Download zum selbst Ausdrucken!
Finalo046_20 FZA Helferflyer Russisch A5
Adobe Acrobat Dokument 917.7 KB

Wir freuen uns auf zahlreichen Freiwillige, die sich melden, um den Menschen in Augsburg, die jetzt Hilfe brauchen zu unterstützen.

Insbesondere werden junge Engagierte benötigt, die nicht zu den Risikogruppen gehören, um für mögliche Einsätze in ihrer Nachbarschaft aktiv zu werden: Dazu zählen u.a. Einkaufsdienste, Rezepte abholen, Apothekengänge, Hunde ausführen, Kontakt per Telefon oder online. Durch Corona werden viele Menschen, insbesondere die Risikogruppen, in ihrem Alltag stark eingeschränkt und können diese Tätigkeiten nicht mehr selbst erledigen.

Kinderbetreuungsangebote werden von uns nicht koordiniert. Wir bitten alle Betroffenen sich darüber bei ihren Schulen und Kitas zu informieren.


Freiwilligen-Zentrum Augsburg - Corona - Telefonischer Besuchsdienst
Download
Download zum selbst Ausdrucken!
o047_20 FZA telefonischer Besuchsdienst
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Telefonischer Besuchsdienst

 

Für Bürgerinnen und Bürger: „Da fragt jemand, wie es mir geht!“

Hätten Sie gerne 1 – 2 Mal in der Woche Besuch per Telefon?

Einfach mal reden…

- um einen neuen Menschen kennen zu lernen,

- um sich auszutauschen,

- weil Sie allein leben,

- weil Sie Ihre Wohnung nur noch selten, verlassen können oder wollen,

- weil Sie wenige Kontakte zu anderen Menschen haben.

Wir bieten vertrauliche und verlässliche Telefongespräch mit einem festen Gesprächspartner oder einer festen Gesprächspartnerin zu verabredeten Zeiten an.  Sie vereinbaren, wie oft und wann Sie den telefonischen Kontakt nutzen möchten. Sollten Sie mit dem vermittelten Telefon-Gesprächspartner nicht zurechtkommen, können Sie auch gerne einen neuen Gesprächspartner vermittelt bekommen. Es gibt damit eine Kontaktmöglichkeit, ohne dass wer auf Besuch kommt, die Wohnung aufgeräumt sein soll, ein Kaffee bereitsteht und man sich selber unter Druck setzt.

 

Für Freiwillige: „Schenken Sie Zeit für ein Telefongespräch!“

Wir suchen Freiwillige, die sich vorstellen, von zu Hause aus 2 - 3 Mal in der Woche Telefongespräche mit älteren und/oder allein lebenden Menschen zu führen. Wir bieten eine bereichernde und interessante Aufgabe, die zeitlich überschaubar ist und für Betroffene in der aktuellen Situation eine wichtige Hilfe sein kann. Auch für Menschen, die selber nicht mobil sind, kann es ein interessantes Engagement sein. Wir erwarten die Bereitschaft, regelmäßig mit einem oder zwei festen Telefonpartnern zu telefonieren und über ihre Erfahrungen an das FZ zu berichten. Der Inhalt der Gespräche unterliegt der Verschwiegenheitspflicht.

Download
Telefonischer Besuchsdienst - Leitfaden
Leitfaden für telefonischen Besuchsdiens
Adobe Acrobat Dokument 118.4 KB

Solidarität füreinander ist in Zeiten von Corona sehr wichtig. 

Der Selbst- und Fremdschutz steht jedoch weiterhin im Vordergrund. 

 

Daher wird bei den entstehenden Kontakten auf die empfohlenen Schutzmaßnahmen des Robert Koch Instituts (RKI) sehr geachtet. Mit einfachen Maßnahmen können Sie helfen, sich selbst und andere vor Infektionskrankheiten zu schützen.

Die wichtigsten Hygienetipps:

- Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.

- Halten Sie die Hände vom Gesicht fern – vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.

- Halten Sie ausreichend Abstand zu Menschen, die Husten, Schnupfen oder Fieber haben – auch aufgrund der andauernden Grippe- und Erkältungswelle.

- Vermeiden Sie Berührungen (z. B. Händeschütteln oder Umarmungen), wenn Sie andere Menschen begrüßen oder verabschieden

- Waschen Sie regelmäßig und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) Ihre Hände mit Wasser und Seife – insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten. 

Weitere Informationen zum Schutz vor Infektionskrankheiten sowie aktuelle FAQ zum neuartigen Coronavirus finden Sie auf den  Internetseiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: 

 www.infektionsschutz.de und www.bzga.de 




Ein herzliches Grüß Gott!

 

Wir fördern das bürgerschaftliche Engagement in Augsburg seit 1997, indem wir interessierte Bürgerinnen und Bürger informieren und beraten, den Austausch zwischen aktiven Freiwilligen anregen und Verbände und Initiativen bei allen Fragen zum freiwilligen Engagement unterstützen.

Wir verstehen uns als Kontakt- und Informationsstelle für freiwilliges Engagement und sind offen für die Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürgern, anderen Verbänden, Initiativen und Einrichtungen, die sich für mehr bürgerschaftliches Engagement einsetzen.

Seit Ende 2012 werden wir vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales auch als Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement gefördert.

Freiwilligen-Zentrum Augsburg



Besuchen Sie uns. Gerne beraten wir Sie! - Foto: Angelika Lonnemann - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Freiwilliges Engagement macht Freude!
Lernen Sie neue Menschen kennen, erfahren Sie Interessantes, bringen Sie Ihre Fähigkeiten ein!
Wir bieten Ihnen gerne Informationen und Beratung zu mehr als 300 Einsatzstellen in Augsburg in den Bereichen Soziales, Kultur, Kirche, Ökologie, Sport usw..


Beratung für Organisationen - Foto: Brigitte Kottmair - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Wir bieten Organisationen, Verbänden und Initiativen bei allen Fragen zum freiwilligen Engagement unsere Unterstützung an: Aufbau eines Projektes mit freiwilligem Engagement, Neu-Konzeption der Freiwilligen-Arbeit, gemeinsame Organisation und Vernetzung von Angeboten für Freiwillige, z.B. Fortbildung, Weiterbildung etc..


Unternehmensberatung - Grafik: Peter Lütke-Wissing - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen - Corporate Citizenship

Wir verstehen uns als Brückenbauer und Mittler zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen.


Freiwilligen-Zentrum Augsburg Projekte

Wir unternehmen Projekte gemeinsam mit anderen Initiativen und unterstützen Verbände und Einrichtungen bei ihren Projekten, ebenso haben wir in den letzten Jahren vielfältige eigene Projekte gestartet, insbesondere in Kooperation mit dem Bündnis für Augsburg.


Freiwilligen-Zentrum Augsburg Aktionen

Aktionen sind im Gegensatz zu Projekten, an denen kontinuierlich gearbeitet wird, zeitlich begrenzt. Sie greifen aktuelle Themen der Stadtgesellschaft auf und befördern diese durch freiwilliges, bürgerschaftliches Engagement.


Gemeinsam bewegen wir vieles in unserer Stadt! Foto: Angelika Lonnemann - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Lernen Sie uns kennen! Hier stellt sich unser Team vor, unsere Förderer und Partner. Sie finden unsere Jahresberichte, Vorträge und Publikationen zum Thema  bürgerschaftliches Engagement zum Download. Unsere Beteiligungen an Symposien, Kongressen etc. zeugt von überregionalem Interesse an unserer Arbeit, ebenso unsere Preise.


Logo Förderverein Freiwilligen-Zentrum Augsburg e.V.

Unser Förderverein hat sich zum Ziel gesetzt, das Freiwilligen-Zentrum Augsburg zu unterstützen, insbesondere in finanzieller Hinsicht. Er hat sich 2002 gegründet und ist vom Finanzamt als gemeinnütziger Verein anerkannt. Freiwillig aktiv für Augsburg!


04-2020