Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Unsere Projekte / Botschafter der Vielfalt


Botschafter der Vielfalt

Freiwilligen-Zentrum Augsburg - Gabriele Opas

In Kooperation mit der

lagfa bayern e.V.

www.lagfa-bayern.de

Logo lagfa bayern e.V. - Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Logo Miteinander leben - Ehrenamt verbindet - Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Freiwilligen-Zentrum Augsburg - Logo Demokratie leben


Projekt Botschafter der Vielfalt

Grundgedanke dieses Projektes ist, dass Vielfalt als Chance und Herausforderung für Augsburg verstanden wird. Es geht vor allem um emotionale Inhalte einer Identifikation mit unserer Stadt und mit dem Thema Vielfalt:

  • Identifikation mit Augsburg schaffen,
  • ein aktuelles Problem der Stadtgesellschaft aufgreifen,
  • viel Raum für inhaltliche Weiterentwicklung mit gemeinsamen Diskussionen lassen,
  • Bürger*innen eine Rolle als "Botschafter der Vielfalt" geben, die vorerst nicht eng eingegrenzt ist auf ein bestimmtes Projekt / Engagement.

Botschafter der Vielfalt sensibilisiert Augsburger Bürger*innen für die Wahrnehmung der Vielfalt
als Chance und Herausforderung in einer Stadt mit über 50% Migrationshintergrund.


In vier Modulen werden die Teilnehmer*innen mit und ohne Migrationshintergrund motiviert, sich mit Augsburg und den Herausforderungen zu beschäftigen. Dabei wird den gemeinsamen Diskussionen viel Raum gelassen.

Im ersten Modul bekommen die Bürger*innen eine Einführung in das interkulturelle Leben in Augsburg und reflektieren ihr Leben und ihre Identifikationsmöglichkeiten mit der Friedensstadt. Weitere Impulse zum Thema Vielfalt bekommen sie durch verschiedene Workshops, insbesondere zum Thema Stereotype und Vorurteile sowie Argumentation gegen Stammtischparolen. Im letzten Modul werden die Botschafter*innen ermuntert, aktiv in der Stadtgesellschaft ihre eigenen Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

 


Deutsch-Stammtisch "Deutsch sprechen im Alltag"

Der Deutschstammtisch findet jeden Mittwoch unter dem Motto „Deutsch sprechen im Alltag“ statt. Das Angebot richtet sich an jedes Sprachniveau und soll dazu beitragen, neue Menschen kennenzulernen, den Mut zum Deutsch sprechen zu erhalten und Vokabeln zu üben.

In einem kleinen Kreis finden Unterhaltungen und Diskussionen zu niederschwelligen Themen statt.

Zielgruppe für die Unterstützung beim Deutschstammtisch sind dabei alle Menschen - von jung bis alt. Jeder hat die Möglichkeit, eigene Themen in den Stammtisch einzubringen und als Moderator bzw. Moderatorin zu unterstützen und einen Abend selbst zu gestalten.

1.-3.Mittwoch im Monat im Cafe Neradu
4. Mittwoch im Monat im Cafe Tür an Tür

Jeweils um 18:00 Uhr


Sprache schafft Chancen: Sprachförderung im Freiwilligenzentrum Augsburg

 

Kulinarische Weltreise


Mit diesem Angebot sollen v.a. Frauen und Männer erreicht werden, die auf Grund ihrer Migrationsgeschichte noch dabei sind, die Deutsche Sprache zu lernen.
Das gemeinsame Einkaufen, Vorbereiten und Zubereiten von Speisen ist eine gute Methode, deutsche Begriffe zu erlernen. Auch Essgewohnheiten, Verhalten und Regeln werden wechselseitig ausgetauscht – getreu unserem Aktionsmotto: „international kochen – deutsch sprechen – gemeinsam genießen!“

In unserem neuen Video zum Projekt "Sprache schafft Chancen", können Sie miterleben, wie viel Spaß, Verständnis und Neugier auf andere Kulturen aus dem gemeinsamen Kochen enstpringt.

Sie sind herzlich eingeladen, selbst teilzunehmen.

 

Nächste Termine kulinarische Weltreise 2024 :

Kulinarische Weltreise
Beginn: 15:00 | Ende: 19:00
kostenlos
, in Präsenz

Lust auf internationale Küche, aber kein Rezept, wie Du das alleine umsetzen kannst?
Dann mach mit bei unserer Kulinarischen Weltreise, getreu dem Motto „international kochen – gemeinsam genießen – miteinander Deutsch sprechen“!

 

Jeweils ein bis zweimal  im Monat laden die drei Kooperationspartner Freiwilligen-Zentrum Augsburg, Café Tür an Tür und Kulturcafé Neruda ein, sich gemeinsam an den Herd zu stellen, sich in deutscher Sprache über Gewürze und landestypische Rituale auszutauschen und im Anschluß daran das gezauberte 3-Gänge-Menü gemeinsam zu verspeisen.

 

 Wir freuen uns auf dich!

 

Nächste Termine:

 

Sonntag 30.06.2024

Beginn: 15:00 Uhr

Cafe Neruda
Alte Gasse 7
86152 Augsburg

 

Samstag 27.07.2024

Beginn: 15:00 Uhr 

Freiwilligen-Zentrum Augsburg, Jakobssaal
Mittlerer Lech 5
86150 Augsburg


Aktionen und Ideen


 

In Rahmen der Refugee Week 2022, fand auch dieses Jahr wieder ein Event entlang der Wertach mit vielen Partnern und Akteuren aus der Flüchtlinge- und Migrationsarbeit statt.

 

Es gab zwei Bühnen mit abwechslungsreicher Musik. Das Freiwilligen- Zentrum hatte zusammen mit IFFA ( Initiative für Flüchtlinge Augsburg) den Botschaftern der Vielfalt, Flüchtlingspaten, Kulturcafe Neruda und vielen Musikern ein buntess Programm zusammengestellt. Die Antirassismus Stühle der Botschafter der Vielfalt kamen sehr gut an. Ebenso das Angebot des Zeichencafes ( ein Projekt der Botschafter der Vielfalt) war ein voller Erfolg.

 

Mit viel Freude bei großer Hitze haben auch die anderen Initiativen und Organisationen die Besucher begeistert. Tür an Tür, der Integrationsbeirat, AK Lesbos, Diakonie und viele mehr haben viele Mitmachangebote zusammengestellt. Highlights waren die Trommelgruppe aus Sambamania Augsburg und das Flüchtlingsboot.

 

Hier wurde den Besuchern bewusst, wie gefährlich die Flucht ist, um in Freiheit leben zu können.

 

 


Botschafter der Vielfalt - Foto: Wolfgang F. Lightmaster - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Deutschstammtisch

Deutschstammtisch ( öffentlich) zweimal im Monat am Donnerstag ab 18:30 Uhr in der Kresslesmühle Raum Treff (1. Stock)

Egal welches Sprachniveau wir haben, wir unterhalten uns und diskutieren in der deutschen Sprache. Es handelt sich um ein niederschwelliges Angebot für Leute, die die Vokabeln beherrschen und Mut bekommen sollen, diese anzuwenden und frei zu sprechen.

Termine:

 

Stammtisch der Botschafterinnen und Botschafter

Botschafterinnen, Botschafter und Interessierte treffen sich jeweils am 3. Mittwoch im Monat in der Kresslesmühle 1. Stock Raum Treff 19:30 Uhr (Angebot zum Schnuppern zu kommen) um über aktuelle Themen zu sprechen. Es können auch persönliche Themen, Begegnungen und Erlebnisse sein, die miteinander diskutiert werden. Es handelt sich um einen offenen Treff in lockerer Atmosphäre, zu dem jeder herzlich eingeladen ist.







Botschafter der Vielfalt - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Friedensfest Augsburg 08.08.20 - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Botschafter der Vielfalt - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Picknick und Diskussionsworkshop Friedensfest Augsburg 08.08.20 - Botschafter der Vielfalt - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg


Botschafter der Vielfalt - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Zertifikatverleihung im Textilmuseum an die Botschafter der Vielfalt - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Workshops "Die Gedanken sind frei" am 01.08.2019 um 18:00 Uhr und am 05.08.2019 um 18:30 Uhr im Rahmen des Taubenschlags auf dem Moritzplatz.

Teilnehmer waren die Botschafter*innen der Vielfalt, Gäste und Studierende der Philosophie der Universität Augsburg.


Modenschau der Vielfalt 01.06.2019

Mit einer kontrastreichen und abwechslungsreichen interkulturellen Modenschau begeisterten die Botschafter der Vielfalt, ein Projekt des Freiwilligen-Zentrums Augsburg die Zuschauer am 01.06.2019 am Moritzplatz. Den Rahmen bildete das Festjahr 2019 "1000 Jahre Moritzkirche". Zusammen mit dem Koreanischen Verein und vielen Akteuren aus Augsburg wurde unterschiedliche traditionelle und moderne Kleidung präsentiert. Die über 100 Besucher bekamen einen Eindruck über die vielfältige Welt der Mode. Die Models waren zum Teil zum ersten Mal auf der Bühne und haben die Besucher mit ihrer Freude am Tun und der Begeisterung für die Mode mitgerissen. Alle Beteiligten haben mit Ideen, Freude und großem Engagement die Modenschau auf die Beine gestellt. Mit Dirndl und Lederhose, kamerunischer Alltagskleidung und kasachischer Tracht startete die Amateur-Modenschau. Die Mitglieder des Koreanischen Vereins zeigten prächtige Kleider und die Zuschauer wurden in die Geheimnisse der Koreanischen Zeremonien eingeführt, z.B. ein Entenpärchen aus Holz, das dem Brautpaar übergeben wird, ist ein Symbol für ein langes gemeinsames Leben. Großen Eindruck machten die Models mit afrikanischer Streetwear und Abendkleidung von der Designerin Maureen Lermer aus Kamerun. Traditionelle farbenfrohe Stoffmuster kombiniert mit modernen Schnitten, brachten die Sonne Kameruns auf die Bühne. Zum Schluss der Präsentation kamen alle Akteure zu Musik von Vladimir Sanchez auf die Bühne. Vier Kinder zeigten das Motto der Modenschau auf ihren selbst gestalteten T-Shirts: "Wir sind Vielfalt". Gabriele Opas vom Freiwilligen- Zentrum Augsburg moderierte die Modenschau. Zum Schluss animierte Vladimir Toledo-Sanchez und Mitglieder der Tanzgruppe Salsa Cubana Elegante die Gäste zu kubanischen Klängen die Hüfte zu schwingen.