Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Unsere Projekte / Tu  was du kannst!


Freiwilligen-Zentrum Augsburg - Logo "Tu was du kannst!"

 

Direkt per Email erreichbar unter: twdk@freiwilligen-zentrum-augsburg.de

 

Freiwilligen-Zentrum Augsburg - Alexander Smienk - Foto: Thomas Keller
Freiwilligen-Zentrum Augsburg - Ulrico Ackermann - Foto: Angelika Lonnemann

Mit freundlicher Unterstützung:

Freiwilligen-Zentrum Augsburg - Logo Sparda-Bank

Im Rahmen des bundesweiten Netzwerks "Lernen durch Engagement" ist das Freiwilligen-Zentrum Augsburg Kompetenz- und Beratungszentrum für "Service-learning"-Projekte.

Logo Lernen durch Engagement - Freiwilligen-Zentrum Augsburg


"
Tu was Du kannst! ist ein Servicelearning-Projekt, zu deutsch Lernen durch Engagement.
Die Grundindee kommt aus den USA und bedeutet, einen Bedarf im eigenen sozialen Umfeld zu erkennen und sich freiwillig dafür zu engagieren. Schülerinnen und Schüler engagieren sich i.d.R. als Klasse. Dabei werden die gemachten Erfahrungen gemeinsam reflektiert und beeinflussen idealerweise das aktuelle Unterrichtsgeschehen.

Was bringt es?
* TwDk! macht Spaß und ermöglicht es, eigene Ideen umzusetzen
* TwDk! verknüpft Schule mit außerschulischen Lernorten und -inhalten
* TwDk! stärkt die Gemeinschaft und verbessert das Miteinander in der Klasse
* TwDk! gibt Einblicke in verschiedene Tätigkeiten, Einrichtungen und manchmal auch in unbekannte Berufsfelder
* TwDk! wird wird mit einem Zertifikat für die Bewerbungsunterlagen belohnt

Wie funktioniert es?
* Eine Klasse entscheidet sich gemeinsam mit ihrer Lehrerin oder ihrem Lehrer bei TwDk! mitzumachen
* Sie überlegen zusammen, welche Inhalte des Unterrichts mit einem Engagement erweitert werden können
* Es wird festgelegt, welches Engagement sich die Klasse vorstellt
* Die Klasse sucht sich mit unserer Hilfe eine Organisation oder Einrichtung bei der sie ihr Engagement durchführen möchte
* Die Kinder und Jugendlichen sind während ihres Einsatzes unfall- und haftpflichtversichert
* Das Projekt endet mit einem Abschlussfest, an dem die Teilnahme durch ein Zertifikat bestätigt wird

 

 

Beispiele

* im Unterricht wird das Thema Plastik und dessen Recylingprozesse behandelt. Als Engagementprojekt wird gemeinsam eine schulnahe Grünfläche von Müll gesäubert und aus dem gereinigten Abfall eine Skulptur/Schmuck hergestellt

 

* In Biologie geht es um das Wachstum verschiedener Nutzpflanzen und dafür bauen die Schülerinnen und Schüler in einem Kindergarten ein Hochbeet in dem sie Gemüse und Obstpflanzen anbauen und ihr Wissen an die Jüngeren weitergeben.

 

Welche Unterstützung leistet das FZA?

Die Projektleiter stehen mit Rat und Tat zur Seite, helfen bei Ideenfindungen und bei der Kontaktaufnahme zu Organisationen und Einrichtungen. Zudem begleiten wir Euch bei der Reflexion des Engagements und organisieren für Euch ein gemeinsames Abschlussfest aller Teilnehmenden.

 


Tablet Projekt im Haus Sankt Canisius mit Schüler*innen der Kerschensteiner Mittelschule

 

In ihrem Alltag haben Schüler*innen häufig nicht die Möglichkeit, Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen zu sammeln. Das Projekt mit dem Haus Sankt Canisius machte diese Begegnung möglich.

Die Schüler*innen der 7b, der Kerschensteiner Schule, zeigten ihr Interesse, die Menschen im Haus kennenzulernen und ihnen zu erklären, wie sie Apps und verschiedenen Funktionen von Tablets nutzen können. Dazu haben die Schüler*innen die Tablets in der Schule gebrauchsfertig gemacht und Apps, die für die Bewohner*innen desHaus Sankt Canisius nutzbar sind, installiert.

Am 10.05.22 fand der erste Besuch im Haus Sankt Canisius statt. Für eine Stunde halfen die Schüler*innen den Bewohner*innen im Haus dabei, die Spiele-Apps und die Fotofunktion der Tablets zu nutzen. Während des Besuchs, gefiel es den Schüler*innen besonders gut, die Menschen kennenzulernen.

„Ich wusste, dass ich Spaß haben werde die Leute kennenzulernen.“ (Katharina)

Aber auch die Beschäftigung mit den Bewohner*innen des Canisiushauses macht Spaß und birgt Lernerfahrungen in sich. So macht es vielen Schüler*innen Freude sich mit den Leuten zu unterhalten und ihnen die Apps zu erklären.

„Es macht Spaß zu helfen, und etwas zu erklären“ (Leonie)

„Ich will den Leuten zeigen, wie die Tablets gehen.“ (Anastasia)

Zum Abschluss der ersten Stunde haben die Schüler*innen schon viel gelernt:

„Ich habe gelernt, dass ich mit Menschen, die nicht so sind wie ich, gut zurechtkommen kann.“ (Jana)

„Ich habe den Umgang mit Menschen mit Behinderung gelernt.“ (Leonie)

Das Projekt im Canisiushaus wurde am 23.7.22 mit einem offiziellen Fest in der Kerschensteiner Schule beendet. Für die erfolgreiche Teilnahme erhielten die Schüler*innen ein Zertifikat.


Download
Flyer_FZA_Projekt-Tu-was-du-kannst_Wicke
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Flyer: Tu was Du kannst!

 

Macht mit!

Alle Informationen für Schüler*innen, Mentor*innen und Schulen.



Freiwilligen-Zentrum Augsburg - "Tu was Du kannst!"

Jubiläum: 10 Jahre Service-Learning Kompetenzzentrum Schwaben 2021

Anlässlich unseres 10jährigen Jubiläums als Servicelearning Kompetenzzentrum Schwaben konnten wir in feierlichem Rahmen, in den Räumen unseres Unterstützers Sparda-Bank, insgesamt 12 Schulen und Mentorinnen, Mentoren auszeichnen, die in den letzten Jahren im Rahmen unseres Lernen-durch-Engagement-Projekts "Tu was Du kannst!" teilgenommen haben. Neben einem launigen Bilderrückblick gab es auch viele Glückwünsche für das gesamte FZA-Team, diese kamen von Seiten der Politik ebenso, wie von unseren Förderern und Kooperationspartnern sowohl per Video-Liveschalte aus Berlin als auch persönlich mit einem sonnigen Blumengruß! Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.





Wittelsbacher Grundschule und "Tu was du kannst" mit dem Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2016 in Höhe von 10.000 Euro ausgezeichnet!

 

Die Schule reichte ihr Filmprojekt "Panama - gesucht und gefunden" als eine von insgesamt 400 Bewerbungen ein, begleitet vom Freiwilligen-Zentrum Augsburg.

Ausgezeichnete Ideen aus Augsburg - Wittelsbacher Grundschule und "Tu was du kannst" mit dem Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2016 ausgezeichnet! - Foto: StMAS/K. Heyer
Ausgezeichnete Ideen aus Augsburg 30.06.2016 - Foto: StMAS/K. Heyer

Freiwilligen-Zentrum Augsburg mit dem Innovationspreis der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) 2008 ausgezeichnet!

 

Mit den Bündnis-Projekten change in, Sich engagieren lernen, Tu was Du kannst und Jugendfreiwilligendienste verfügt das Freiwilligen-Zentrum Augsburg in den Augen der Preisjury über eine überzeugende Gesamtkonzeption zur Förderung des Jugendengagements.

Innovationspreis der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) 2008 - Foto: Jann Wilken - Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Innovationspreis der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) 2008 - Foto: Jann Wilken