Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Beratung für Unternehmen



16 Stunden für eine bessere Zukunft - Social Day mit Mitarbeitenden der Firma Hilti

 

Seit August 2020 gibt es bei Hilti in Deutschland die Initiative „16 Stunden für eine bessere Zukunft“. Die Firma Hilti definiert das Engagement ihrer Mitarbeitenden als ihr wichtigstes Werkzeug: „Unternehmerisches, nachhaltiges Handeln und gesellschaftliche Verantwortung sind Teil der Hilti Kultur und untrennbar miteinander verbunden. Mit der Initiative „16 Stunden für eine bessere Zukunft“ fördern wir das soziale Engagement unserer Mitarbeitenden, indem jeder Mitarbeitende die Möglichkeit hat bei einem selbst gewählten gemeinnützigen Projekt im direkten Umfeld mitzuarbeiten“, so Claudia Wallner, Head of Corporate Communication, Hilti Deutschland AG.

Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Wir vom Freiwilligen-Zentrum Augsburg haben uns sehr gefreut, als sich Mitarbeitende aus den unterschiedlichen Bereichen von Hilti meldeten und nach Möglichkeiten für einen Social Day fragten. So kam es, dass wir für insgesamt 35 Mitarbeitende Einsatzstellen suchten und finden konnten.
Kurzes Fazit: Es war für alle Beteiligten ein erfolgreicher und motivierender Tag. Ging es doch um Teamarbeit, Begegnung, Austausch, Kennenlernen.



Social-Day 18.11.2021 mit den Studenten des Studiengangs Global Business Management

 

Ein großes Dankeschön an die GBM-Weihnachtselfen für ihren Social-Day-Einsatz bei guter Laune und passender Playlist. Die zauberhaften "s'Weihnachtsplätzle-Backmischungen" sind perfekt für den gemeinnützigen Weihnachtsmarkt des FZA und werden 2021 im 's Fachl Augsburg verkauft.

Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Top organisiert, gut gelaunt und kreativ - wir freuen uns auf weitere Begegnungen mit interessierten, offenen und engagierten jungen Menschen. Wir haben uns sehr über den 2. Platz bei der Prämierung und die damit zusammenhängende Spende gefreut. Bis nächstes Jahr.



Social Day der One Passion GmbH - Freiwilligen-Engagement mit Herz und Hand

 

Am Freitag, 24.09.2021, war es so weit: 11 Mitarbeitende des IT-Beratungsunternehmens One Passion GmbH trafen sich bei der Mädchenschutzstelle des Evangelischen Kinder- und Jugendhilfezentrums Augsburg in Margertshausen zum ersten Social Day der Firma. Das Freiwilligen-Zentrum hat hier die Vermittlerrolle übernommen und die Firma mit der Mädchenschutzstelle „zusammengebracht“.
Es war für alle Beteiligten ein erfolgreicher und motivierender Tag: Der große Garten rund um das Haus der Mädchenschutzstelle wurde verschönert und damit die Aufenthaltsqualität der Bewohnerinnen weiter erhöht. Die Mitarbeitenden der Firma hatten viel Spaß, an diesem Engagement. Körperliche Betätigung statt Kopfarbeit; das war auch ein Wunsch der Firma für ihren Einsatz. Sie konnten auch etliches über das Konzept der Mädchenschutzstelle erfahren. Und es ging den ganzen Tag viel um Begegnung, Austausch, Kennenlernen.
Und wir vom Freiwilligen-Zentrum freuen uns über das positive Feedback der Einsatzstelle und den Mitarbeitenden der Firma. Es war für alle Beteiligten ein Tag, der bereicherte.
Herr Weichenberger von One Passion und Beteiligte an dem Social Day formuliert das so:
Warum machen wir das? Ich denke jeder von uns hat da vielleicht eine unterschiedliche Motivation, aber allen gemeinsam ist das Gefühl, dass es uns eigentlich gut geht und dass wir vieles als selbstverständlich nehmen, von dem uns im Unterbewusstsein klar ist, dass es nicht für alle Menschen so ist. Daher war es für uns klar, dass so ein Tag die Möglichkeit bietet, ein bisschen was von dem was uns so einfach erscheint, zurückzugeben.

Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Von daher gab es zwei Schwerpunkte für diesen Tag, einmal was Praktisches, auch körperlich schweres, zu tun, für jemanden, für den dies nicht so einfach möglich ist. Und für uns als Team sollte es eine Möglichkeit sein, sich besser kennen zu lernen und die Gemeinschaft zu fördern. Die angebotene Aufgabe, den Garten im der Mädchenschutzstelle Sauber zu machen und aufzuräumen, war perfekt dafür.
Was blieb hängen von diesem Tag. Als erstes, Helfen macht glücklich, zweitens, neue Menschen kennenzulernen erweitert den Horizont und das Verständnis für andere und drittens, körperliche Arbeit kann Muskelkater erzeugen. Wir würden gerne den aufgebauten Kontakt weiterführen und daraus eine längerfristige Unterstützung machen wollen.



Social Day im Zoo am Freitag, den 10.09.2021 mit Amazon

 

Pünktlich um 10:00 Uhr versammelten sich vor dem Zoo Augsburg knapp 50 Personen. Eine Gruppe mit 10 Mitarbeitenden der Firma Amazon und eine weitere gutgelaunte Gruppe ca. 30 Personen, bestehend aus Erwachsenen und Kindern. Los gings zum ersten Social Day von Amazon. Nach kurzen Begrüßungen ging der gemeinsame Zoobesuch los. Die Gruppen mischten sich und marschierten dann zu den einzelnen Gehegen. Es ergaben sich viele interessante Gespräche, sehr gute Begegnungen, Austausch, gegenseitiges Kennenlernen und erzählen. Genau das, was bei einem Social Day so wichtig ist. Bei "Kaiserwetter" konnten alle noch in der Zoogaststätte im Freien gemeinsam essen. Ein perfekter Abschluss.

Fazit: Es hat allen sehr gut gefallen! Danke an Amazon für ihre Spende. Damit war sowohl der Eintritt als auch die Verpflegung für die Teilnehmenden kostenfrei.
Sie möchten mit und für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch einen Social-Day umsetzten? Wir unterstützen Sie gerne dabei.



Wir bieten interessierten Unternehmen unsere Unterstützung an:

 

- für Soziale Tage von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Wir beraten Sie bei der Organisation von Sozialen Tagen und die Vermittlung von passenden Einsatzstellen. Dabei unterstützen wir Sie auch bei den notwendigen Rahmenbedingungen für einen solchen Aktionstag Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Engagement an einem solchen Sozialen Tag können Sie bzw. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wählen: Es sind Aktivprojekte mit handwerklicher Arbeit, Begegnungsprojekte im Austausch mit Menschen in besonderen Lebenslagen und auch Know-how-Transfer-Projekte möglich.

 

- bei der Vermittlung von Pro-Bono-Aktivitäten
Mit unserem Netzwerk der gemeinnützigen Organisationen haben wir die Möglichkeit eine Initiative zu finden, die Ihren Vorstellungen und Wünschen entspricht und die Sie mit Ihren Kompetenzen aus Ihrem Unternehmen unterstützen möchten.

 

- durch Engagementberatung vor Ort
Unsere freiwilligen Engagementberaterinnen und Engagementberater kommen auch gerne in Ihr Unternehmen, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu beraten, wo und wie sie sich in der Region freiwillig engagieren können. Gemeinsam werden Interessen, Kompetenzen und Wünsche erörtert und dann passende Einsatzstellen angeboten.

Freiwilligen-Zentrum Augsburg - Herta Hiemer - Foto: Franz Lechner


Gute Geschäfte Augsburg - Grafik: Peter Lütke-Wissing - Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Gegenseitiges Geben und Nehmen von Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen



Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen - Corporate Citizenship

 

Wir verstehen uns als Brückenbauer und Mittler zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen. Als Freiwilligen-Zentrum Augsburg bieten wir Unternehmen unsere Zusammenarbeit an. Corporate Citizenship als Teil der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen ist freiwilliges gesellschaftliches Engagement von Unternehmen an ihrem Standort und für ihre Region. Es ist ein Engagement, das über das rein Ökonomische hinausgeht und einen Beitrag des Unternehmens zur Lösung ökologischer und sozialer Probleme darstellt.

 

Viele Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen sich in und für die Gemeinschaft engagieren.

 

Wir haben ein Netzwerk mit über 550 Vereinen, Verbänden, Einrichtungen und Initiativen aufgebaut, mit denen wir gemeinsam bürgerschaftliches Engagement in der Region Augsburg fördern.

 

Rufen Sie uns an, wenn Sie Interesse haben, in Ihrem Unternehmen das Thema Corporate Citizenship bzw. Förderung von freiwilligem Engagement anzugehen!