Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Über uns / Überregionale Beteiligungen


25. IAVE Weltfreiwilligenkonferenz 16. bis 20. Oktober 2018 in Augsburg

 

16. bis 20. Oktober 2018 - 25. IAVE Weltfreiwilligenkonferenz in Augsburg

Informationsgespräch mit unserer Bundestagsabgeordneten Ulrike Bahr im Juli 2016 zu unseren Asyl- und Integrationsprojekten

Informationsgespräch mit Ulrike Bahr - Foto: Angelika Lonnemann - Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Foto: Angelika Lonnemann

Projekt change in beim Thementag der BAGFA "Wie kann generationsübergreifendes Engagement gelingen?" am 03.06.2016 in Hamburg vertreten

Projekt change in wurde vorgestellt von Hermann Stuhler und Ulrico Ackermann am 03.06.2016 in Hamburg - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Projekt change in wurde vorgestellt von Hermann Stuhler (l.) und Ulrico Ackermann (2. v. l.) - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Unser Projekt "Tu was du kannst" Service-learning beim Parlamentarischen Abend in München am 31.05.2016 vertreten

 

Die Mitarbeiter*innen des bayernweiten Netzwerks "Lernen durch Engagement" brachten anhand zahlreicher praktischer Beispiele den Politikerinnen und Politikern im Münchner Rathaus das Thema Service- learning im schulischen Kontext näher. Stefanie Wachter-Fischer und Ulrico Ackermann vom Freiwilligen-Zentrum Augsburg führen solche Projekte bereits seit vielen Jahren in Schulen in und um Augsburg durch. Zur Unterstützung mit dabei war Gianluca Trovato, der im letzten Jahr erfolgreich sein Service-learning Projekt abschloss.

Harald Güller (Mitglied des Bayerischen Landtags), Gianluca Trovato, Stefanie Wachter-Fischer, Ulrico Ackermann (Freiwilligen-Zentrum Augsburg Projekt "Tu was du kannst" Service-learning) (v. l. n. r.) - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Harald Güller (Mitglied des Bayerischen Landtags), Gianluca Trovato, Stefanie Wachter-Fischer, Ulrico Ackermann (Freiwilligen-Zentrum Augsburg Projekt "Tu was du kannst" Service-learning) (v. l. n. r.) - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg

IAVE Weltverband des freiwilligen Engagements 2015 - Ernennung von Wolfgang Krell zum nationalen Repräsentanten für Deutschland

 

Der Geschäftsführer des Freiwilligen-Zentrums Augsburg wurde vom Weltverband des freiwilligen Engagements IAVE (International Association for Volunteer Effort) zum Nationalen Repräsentanten für Deutschland ernannt. Er übernimmt diese Funktion von Karin Gruhlke aus Parchim (Mecklenburg-Vorpommern), die diese Rolle in den letzten zwölf Jahren innehatte.

IAVE Weltverband des freiwilligen Engagements 2015 - Ernennung von Wolfgang Krell zum nationalen Repräsentanten für Deutschland - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg
IAVE Weltverband des freiwilligen Engagements 2015 - Ernennung von Wolfgang Krell zum nationalen Repräsentanten für Deutschland - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Das Treffen der Europagruppe mit der Übergabe-Zeremonie fand im Zusammenhang mit einer Tagung beim Deutschen Caritasverband in Freiburg statt. IAVE-Vizepräsident Eugen Baldas überreichte die Ernennungsurkunde und Karin Gruhlke gab den Stab an ihren Nachfolger weiter. Wolfgang Krell ist Mitarbeiter beim SKM – Katholischer Verband für soziale Dienste und seit der Gründung des Freiwilligen-Zentrums Augsburg im Jahre 1997 dessen Leiter und Geschäftsführer.

Der nationale Repräsentant von IAVE setzt sich für die weltweite Vernetzung im freiwilligen Engagement ein, berichtet über die Lage des Engagements in Deutschland und wirbt für die Anliegen des Weltverbandes IAVE (mit Sitz in Washington DC, USA).

Wolfgang Krell mit der Präsidentin des Weltverbandes IAVE, Kyle Bates auf der IAVE-Konferenz in Gold Coast, Australien 2014 - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Wolfgang Krell mit der Präsidentin des Weltverbandes IAVE, Kyle Bates auf der IAVE-Konferenz in Gold Coast, Australien 2014 - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Als Vertreter der lagfa bayern - Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligen-Agenturen / Freiwilligen-Zentren nahm Wolfgang Krell im Herbst 2014 an der Weltkonferenz von IAVE in Gold Coast, Australien teil und referierte über die Förderung freiwilligen Engagements im ländlichen Raum in Bayern.


Unser Projekt change in beim "Ehrenamt Symposium - Jugend im Ehrenamt" am 11.06.2015 in München vertreten

Ulrico Ackermann (Projekt change in) in der Diskussionsrunde - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Ulrico Ackermann (Projekt change in) (2. v. l.) in der Diskussionsrunde - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Bündnis für Augsburg und Freiwilligen-Zentrum Augsburg bei der langen Nacht der Partizipation am 28.05.2015 in Dornbirn vertreten

 

Rudi Struck (Jobpate Bündnis für Augsburg) und Ulrico Ackermann (Freiwilligen-Zentrum Augsburg) stellten unsere Projekte Jobpate und change in vor.

Elmar Luger (Jugendamt Dornbirn), Rudi Struck (Jobpate Bündnis für Augsburg), Ulrico Ackermann (Projekt change in Freiwilligen-Zentrum Augsburg) (v. l. n. r.) - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Elmar Luger (Jugendamt Dornbirn), Rudi Struck (Jobpate Bündnis für Augsburg), Ulrico Ackermann (Projekt change in Freiwilligen-Zentrum Augsburg) (v. l. n. r.) - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg
Bündnis für Augsburg und Freiwilligen-Zentrum Augsburg bei der langen Nacht der Partizipation am 28.05.2015 in Dornbirn vertreten - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Elmar Luger (Jugendamt Dornbirn), Dr. Peter Egg (Uni Innsbruck, Erfinder der Langen Nacht der Partizipation im Tirol), Christoph Kutzer (Büro für Zukunftsfragen, Amt der Landesregierung), Rudi Struck (Jobpate Bündnis für Augsburg), Ulrico Ackermann (Freiwilligen-Zentrum Augsburg change in), Christian Weiskopf (Mitveranstalter, Polytechnische Schule Dornbirn), Markus Gander (langjähriger Kooperationspartner aus der Schweiz, Geschäftsführer bei infoklick), Christa Kohler, Manuel Sauerschnig (beide Jugendabteilung Stadt Dornbirn), Kriemhild Kapeller (Büro für Zukunftsfragen), Martin Hollinetz (Österreicher des Jahres 2013 auf den Gebieten der Wissenschaft, der Wirtschaft und der Humanität) (v. l. n. r.) - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Bündnis für Augsburg und Freiwilligen-Zentrum Augsburg bei der langen Nacht der Partizipation am 28.05.2015 in Dornbirn vertreten - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Dr. Roland Andergassen (Abteilungsvorstand Rathaus für Bürgerengagement, Familie, Jugend, Sport, Kultur), Guntram Mäser (Stadtrat für Jugend, EU, Stadtmarketing, Wirtschaft), Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann, Elmar Luger (Jugendamt Dornbirn), Ulrico Ackermann (Freiwilligen-Zentrum Augsburg Projekt change in) (v. l. n. r.) - Foto: Freiwilligen-Zentrum Augsburg